0
Garrit M. 6. September 2009 - 23:16
Software-Appliance
Die folgende Wettbewerbsidee beschäftigt sich auf konzeptioneller Ebene mit einer allgemeinen, flexiblen, webbasierten Systemlösung, hier SAP® Studio genannt. Diese soll In Verbindung mit zwei anderen komplementären Systemlösungsbausteinen (SAP® Smart PKG und SAP® DB Xtractor) eine innovative Möglichkeit zur Verfügung stellen, um die automatisierte Erstellung von vorkonfigurierten End-to-End Szenario basierten SAP® Software-Appliances und damit in Verbindung stehenden Datasets zu ermöglichen....
4
Tobias S. 31. Mai 2010 - 10:58
Mobile SAP Applikationen
Die Automobilhersteller arbeiten derzeit an Lösungen, um mobile Dienste im Fahrzeug zu ermöglichen. Somit wäre neben Smartphones und Tablet-PCs auch das Auto bald eine geeignete Plattform zur mobilen Nutzung von SAP Anwendungen. Dies käme bei einer nahtlosen Integration von Infotainmentsystem im Fahrzeug, mobilen Endgeräten und Backendsystemen vor allem den geschätzt über 25 Millionen potentiellen Kunden in Europa, die ihr Fahrzeug im Rahmen ihres täglichen Geschäfts nutzen, zugute.
2
Jens L. 24. Juli 2010 - 11:58
CONWIP, Hybrides PPS, Kanban, MRP, PPS, Pull, Push
CONWIP ist eine Mischform aus dem Pull-Prinzip (meist in Form von KANBAN) und dem Push-Prinzip (meist in Form von MRP). Da es sich um ein einfaches, aber dennoch in manchen Fällen sinnvolles Produktionssteuerungsverfahren handelt, sollte es von SAP PP unterstützt werden. Diese Idee hatten bereits A. Hübl, K. Altendorfer, M. Dickbauer, H. Jodlbauer, sie wurde aber anscheinend noch nicht umgesetzt.
0
Stephan R. 21. April 2009 - 18:05
EDITOR, SE80
Ich glaube es ist höchste Zeit, daß der betagte ABAP Editor abgelöst wird. Mit dem neuen Editor seit 7.0 (glaube ich) wurden zwar einige neue Features eingeführt, verglichen mit Visual Studio oder Eclipse ist dies aber in keinem Fall ausreichend. Besonders bei der Programmierung mit ABAP Objects ist es z.B. höchst hinderlich nach der Eingabe der Referenz keine Methoden bzw. Attribute auswählen zu können. Intelllisense gibt es bei Microsoft seit bestimmt 10 Jahren, warum kann es das nicht auch...
0
Hendrik B. 30. Oktober 2009 - 14:07
GUI, SAP-GUI, User Interface Design, XML, XSLT
Die bestehende Kommunikationsschicht zwischen dem SAP-Applikationsserver und der Benutzerschnittstellen soll mit einem modernen - auf XML basierenden - Protokoll "aufgerüstet" werden. Dabei sollte das Protokoll so aufgebaut werden, dass eine "Separation of Concerns" stattfindet: Die Programme für die Darstellung der Anwendung erhalten die Transaktionsdaten, Meta-Daten zu den Strukturen und maximal GUI-Hinweise, wie welche Elemente zu setzen sind.
Impressum  |  Hilfe
SAPiens wird mit freundlicher Unterstützung von SAP University Alliances präsentiert